13.07.2014 13:05 Alter: 5 yrs

Schutz vor der Hitze


Aktivitäten im Freien sollten den Hund nicht überfordern und unbedingt den Temperaturen angepasst werden

Grosse Hitze im Sommer macht nicht nur vielen Menschen zu schaffen. Speziell bei Hunden kann körperliche Aktivität bei zu wenig Abkühlung gefährlich werden.

Die Regulation der inneren Körpertemperatur erfolgt beim Hund ausschließlich über das Hecheln und durch Schweißabsonderung an den Pfoten. An heißen Tagen gilt daher: gemütlicher Gassigang in den noch kühleren Morgen- und Abendstunden, bei Freizeitaktivitäten mit dem Vierbeiner immer schattige Plätze aufsuchen, Ruhepausen einlegen und stets ausreichend Trinkwasser zur Verfügung stellen.

Sollte dennoch der Hund Symptome eines Hitzeschlages bekommen, bitte sofort Kopf-und Brustbereich mit nassen Tüchern kühlen und baldigst tierärztliche Hilfe in Anspruch nehmen. Ein Hitzschlag ist lebensbedrohlich!

Es sollte eine Selbstverständlichkeit sein, seinen Vierbeiner an heißen Tagen niemals - auch nur kurz - im Auto zurückzulassen.